Toshiba – Die häufigsten Vorurteile gegen Klimaanlagen

Die häufigsten Vorurteile gegen Klimaanlagen...

Klimaanlagen machen krank...

Klimaanlagen machen krank

Klar, wer sich den ganzen Tag von einer auf 17° C eingestellten Klimaanlage anblasen lässt, kann unter Umständen eine Erkältung bekommen. Daher achtet man schon bei der Auslegung der Anlage auf die richtige Leistungsgröße und den optimalen Installationsplatz, damit Zugluft an Stellen, wo sich Menschen aufhalten, vermieden werden kann. Die richtige Einstellung und Verwendung der Anlage ist ebenso ein wichtiger Faktor, um alle Vorteile einer Klimaanlage nützen zu können. Die eingestellte Temperatur sollte mindestens 7° C unter der Außentemperatur liegen. Das Wohlfühlklima wird nicht nur allein durch die Kühlung der Luft erreicht, sondern sehr stark durch die Entfeuchtung schwüler Luft mitbestimmt. Die Lamellen sollten möglichst so justiert sein, dass keine Person direkt angeblasen wird bzw. erreicht man ein optimiertes Ergebnis, wenn die ausströmende kühle Luft möglichst entlang der Decke ausgeblasen wird.

 

Klimaanlagen sind Bakterienschleudern...

Klimaanlagen sind Bakterienschleudern

Moderne Klimaanlagen wie von Toshiba sind mit exzellenten Filtersystemen und einer speziellen Selbstreinigungsfunktion ausgestattet, sodass Bakterien und Keime keine Chance haben, es sich in den Geräten gemütlich zu machen.
Die angesaugte Luft wird in mehreren Schritten gereinigt, je nach Modell sind in den Geräten unterschiedliche Filter eingebaut. Die groben Kunststofffilter, die den gesamten Wärmetauscher abdecken, sowie die Kollektoren von elektrisch arbeitenden Filtern können einfach mit einer Seifenlauge gereinigt werden. Die Selbstreinigungsfunktion wurde speziell entwickelt, um eine Schimmelbildung durch zu viel Feuchtigkeit im Innengerät zu vermeiden. Ein interner Ventilator sorgt für das komplette Trocknen des Wärmetauschers und nimmt damit Bakterien den Lebensraum.

 

Klimaanlagen sind laut...

Klimaanlagen sind laut

Möglicherweise gibt es auf dem großen Markt viele Klimaanlagen, die laut und damit sehr störend sind. Bei Toshiba jedoch wird in der Entwicklung größter Wert auf niedrigste Geräusche während des Betriebes gelegt. Aktivieren Sie die "Quiet" Taste bei Toshiba Geräten, so schaltet das Gerät auf eine superniedrige Ventilatorgeschwindigkeit und garantiert flüsterleisen Komfort speziell für Ihren Wohnbereich!

 

Klimaanlagen sind Stromfresser...

Klimaanlagen sind Stromfresser

Toshiba Klimaanlagen sind definitiv keine Stromfresser, da die Geräte als Wärmepumpen konzipiert sind und alle mit stromsparenden Invertern ausgestattet sind. Der große Vorteil? Inverter regeln die Versorgung exakt entsprechend des jeweiligen Bedarfs, es wird nur so viel an Energie produziert, wie tatsächlich benötigt wird und damit kein Strom verschwendet. In Punkto Energieeffizienz ist Toshiba führend und erreicht im gesamten Produktsortiment höchste Wirkungsgrade – gerade im Teillastbereich, in dem Klimaanlagen zu 95 % der gesamten Betriebsstunden laufen!

Ein Beispiel?
Ein Super Daiseikai in der Leistung 2,5 kW erreicht einen Wirkungsgrad von 5,12 EER! Das bedeutet, dass bei einer abgegebenen Kühlleistung von 2,5 kW eine elektrische Leistung von unter 500 Watt (= 5 Glühbirnen) notwendig ist.