Toshiba – eine Erfolgsstory

Toshiba – eine Erfolgsstory

Die Ursprünge des Weltkonzerns reichen bis ins vorige Jahrhundert zurück, als sich Japan in das Abenteuer Industrialisierung stürzte. Im Jahre 1939 fanden sich ein Produzent elektrischer Beleuchtungskörper (Tokyo Electric Company) und ein anderer aus dem Bereich Starkstrom- ausrüstungen (Shibauro Electric Company) zusammen und gründeten die TOKYO SHIBAURO ELECTRIC COMPANY. Schon damals nannte man die Firma "intern" gerne TOSHIBA, offiziell wurde der Name aber erst 1978 eingeführt.

Das starke Wirtschaftswachstum nach dem 2. Weltkrieg hat die Japaner unter anderem motiviert, nach dem Vorbild Amerikas auch Klimaanlagen zu bauen. Bereits in den 50-iger Jahren hat man erste japanische Erzeugnisse auf den Markt gebracht und mit Innovationen auf sich aufmerksam gemacht.

1961 präsentiert Toshiba weltweit das erste Splitklimagerät – ein System, bei dem das Innen- und Außengerät nur durch Kupferrohrleitungen verbunden ist. Damit übernimmt Toshiba die Rolle des "Innovators" und kann bis heute mit einschneidenden Erfindungen die Entwicklungen am Markt zum Wohle des Menschen und der Umwelt vorantreiben.

Erfolgsstory