Partner Login

Kontakt

AIR-COND Klimaanlagen-Handelsgesellschaft m.b.H.
AUSTRIA – CENTRAL EUROPE

Haushamer Straße 2
8054 Graz-Seiersberg, AUSTRIA

+43 316 80 89

+43 316 82 63 71

TOSHIBA ECO DESIGN

ErP-Richtlinie

Die ErP Richtlinie

Die Europäische Union gibt mit der ErP Richtlinie hohe Ziele für den Klimaschutz vor. Die sogenannte 20/20/20-Energiepolitik fordert bis 2020 im Vergleich zu 1990:

  • 20% Reduktion der Treibhausgas-Emissionen
  • 20% Mehrnutzung von erneuerbaren Energien
  • 20% Reduktion des CO2 Ausstoßes

ErP steht für Energy related Products und gibt in verschiedenen Lots die Rahmenbedingungen & Mindestanforderungen für energieverbrauchende Produkte vor. Geregelt ist hier unter anderem der Stromverbrauch und die erlaubten Schallleistungen:

  • Lot 10 gilt für Raumklimageräte bis zu 12 kW Kälteleistung
  • Lot 1 gilt für Wärmepumpen bis zu 400 kW Heizleistung

Diese Bestimmungen sind 2013 in Kraft getreten und jedem Verbraucher zumeist durch das EU-Energielabel bekannt. Darauf sind alle Werte dokumentiert und erlauben einen einfachen Vergleich, um ein höherwertiges Produkt auf den ersten Blick zu erkennen. Zudem muss jeder Hersteller oder Importeur seine Daten in Prospekten sowie auf seiner Website zugänglich machen. Den entsprechenden Link zur Ecodesign-Website finden Sie unten.

Fragen und Antworten

Warum fällt die Klimatechnik in die ErP-Richtlinie?

Klimaanlagen haben sich heute längst auch im privaten Bereich durchgesetzt. Immer mehr Eigenheim- und Wohnungsbesitzer setzen auf den Komfort angenehmer Kühle.

Aufgrund innovativer Technologien sind viele der angebotenen Klimageräte, wie zum Beispiel von TOSHIBA, hoch effizient. Durch die neue ErP-Richtlinie lassen sich Raumklimageräte noch besser hinsichtlich ihrer Wirtschaftlichkeit differenzieren.

Anbieter ineffizienter Geräte werden ihren Marktzugang verlieren.

Welche Energieklassen gibt es?

Ab Jänner 2013 wird die Skala der Energieeffizienzklasse A um die Klassen A+, A++ und A+++ erweitert.
Zusätzlich ist in der Klassifizierung auch die Geräuschemission (Schallleistungspegel des Innen- und Außengerätes) berücksichtigt.

Wie sieht das neue Energieeffizienz-Label aus?
Vergrößern
Was bedeuten die neuen Kennzahlen SEER und SCOP?

Bisher wurden nur der EER (Bewertung der Effizienz im Kühlbetrieb) und der COP (Bewertung der Effizienz im Heizbetrieb) angegeben. Diese Werte waren ausschließlich auf einen einzigen Punkt hin ausgelegt.

Bei den neuen Kennzahlen SEER und SCOP sind mehrere Messpunkte definiert, die alle in die Klassifizierung einfließen. Das „S“ steht für „Saisonal“.

Messpunkte im Kühlbereich:

Diese liegen bei 20 °C, 25 °C, 30 °C und 35 °C Außentemperatur. Für den Kühlbetrieb wurden die Klimadaten aus Straßburg stellvertretend für ganz Europa angenommen.
Entsprechend der Temperaturverläufe wurden die Messpunkte unterschiedlich gewichtet.

Messpunkte im Heizbereich:

Für den Heizbetrieb wurde kein europaweit einheitliches Temperaturprofil erstellt. Es folgte eine Einteilung in drei Klimazonen: Nord-, Mittel- und Südeuropa mit unterschiedlichen Lastprofilen.
Die Messpunkte liegen einheitlich bei 12 °C, 7 °C, 2 °C und – 7°C Außentemperatur.

Warum drei Klimazonen für die Bewertung der Effizienz im Heizbetrieb?

Die klimatischen Bedingungen haben großen Einfluss auf die Performance der Klimaanlagen im Wärmepumpenmodus. Daher wurden innerhalb der EU drei Zonen gebildet:

Nordeuropa: kalt

Mitteleuropa: mittel

Südeuropa: warm

Ab wann gilt die neue ErP-Richtlinie?

Die ErP-Richtlinie für Raumklimageräte (Lot 10) trat mit 1.1.2013 in Kraft und gilt in allen Staaten der EU ohne nationale Übergangsfristen.

Copyright 2018 AIR-COND Klimaanlagen-Handelsgesellschaft m.b.H. Alle Rechte vorbehalten.
Wir verwenden eigene Cookies und Drittanbieter-Cookies, um Ihre Benutzererfahrung und unseren Service zu verbessern. Durch die fortgesetzte Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Verwendung der Cookies einverstanden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Schließen!